SEO: Warum ist es so wichtig für ihre Website?

Wer eine Website sein Eigen nennt, verfolgt damit meist ein Ziel: Die Seite soll gelesen werden und nachhaltig den Umsatz steigern. Natürlich ist es bei der schier unendlichen Anzahl an Websites nicht ganz einfach. Wer schon einmal versucht hat seine eigene Website bei Google zu finden, wird vermutlich ein langes Gesicht gemacht haben. Der Grund ist denkbar einfach: Es gibt keine Suchmaschinenoptimierung (SEO) oder sie weist gewisse Defizite auf.

Um die eigene Website bei Google und Co. nach vorne zu bringen, bedarf es einiger Arbeit und Zeit. SEO sollte nicht als Einmalmaßnahme, sondern vielmehr als Marathon gesehen werden. Aber es geht! Mit diesem Artikel erfahren sie, worauf es bei der Suchmaschinenoptimierung ankommt.

Was ist eigentlich SEO?

Unter dem Begriff Suchmaschinenoptimierung (SEO, oder auch Search Engine Optimization) werden verschiedene Maßnahmen und Einzelschritte zusammengefasst, die das Ziel verfolgen, ihre Website auf die vorderen Plätze bei Suchmaschinen wie z.B. Google zu bringen. Natürlich kann man durch bezahlte Werbung auch einen der vorderen Plätze bei Google einnehmen. Doch dann handelt es sich nicht um so genannte organische Besucher, sondern um bezahlten Traffic.

Die Website wird also gezielt so bearbeitet, dass die Reichweite erhöht wird. Die Optimierung erfolgt bei diesem Vorgang sowohl an der technischen Basis der Website, also auch an den Inhalten, Bildern und Videos. Bei einer erfolgreichen und langfristigen Durchführung von geeigneten Maßnahmen, wird die Website schließlich auf Seite 1 der Google Websuche auftauchen. Dadurch können neue Kunden gewonnen und höhere Umsätze generiert werden.

Ladezeit optimieren

Heutzutage sind wir es gewohnt, dass alles immer sofort verfügbar ist. Sorgen Sie also dafür, dass sich ihre Website in wenigen Bruchteilen einer Sekunde aufbaut. Fast jeder hat schon einmal eine nervende Erfahrung mit langsamen Seiten gemacht. Daher werden sie sicher bestätigen, dass ein schneller Seitenaufbau wichtig ist.

Das sieht übrigens auch Google so. Es kann passieren, dass das Ranking eine Website in den Keller rauscht, weil sie sich zu langsam aufbaut. Optimieren sie also die Ladezeiten. Dabei sind u.a. die folgenden Punkte zu beachten:

  • Dateigrößen klein halten
  • Datenmengen möglichst reduzieren
  • Reihenfolge beim Laden der Ressourcen
  • http-Requests reduzieren

Google selbst bietet hier ein Tool, das Ihre Website analysiert und eine ganze Reihe von best practices zur Verbesserung aufzeigen kann. Für einen ersten Überblick ist das eine gute Sache. Sie erhalten klare Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Website Performance.

Genauso kann es sinnvoll sein, die Websites ihrer Mitbewerber zu analysieren. Sind diese viel schneller als ihre eigene, stehen ihre Chancen schlecht auf Platz 1 in der Google Suchtrefferliste zu kommen.

Machen Sie ihre Seite sicher

Dass es im Internet reichlich Gefahren in Form von Viren, Trojanern und Co. gibt, hat inzwischen sicher jeder mitbekommen. Und genau aus diesem Grund entscheiden sich viele websitebetreiber für eine SSL-Verschlüsselung. Diese ist recht einfach an dem vorangestellten https:// zu erkennen. Wer beim Aufruf einer Website eine Warnung erhält, dass die Zielseite nicht sicher sei, wird es im Regelfall gut sein lassen.

Mittlerweile werden derartige Warnungen von fast allen gängigen Webbrowsern ausgegeben und das Ranking der Website wird von Google herabgesetzt. Sämtliche Maßnahmen, die sie für SEO unternommen haben, können durch eine mangelhafte Seitensicherheit zu Nichte gemacht werden. Stellen Sie Ihre Website also auf HTTPS um!

Optimieren sie Ihr Seite für Mobilgeräte

Smartphones und Tablets werden immer häufiger zum Surfen im Internet genutzt. Daher ist es wichtig dafür zu sorgen, dass Websites auch auf Mobilgeräten korrekt funktionieren. Derzeit unterscheidet Google noch zwischen dem Mobile- und Desktop-Index. Bald wird diese Unterscheidung entfallen. Dann heißt es „Mobile First“. Ihre Website auf mobilen Geräten einfach bedienen zu können ist also essenziell für die Suchmaschinenoptimierung. Auf die folgenden Punkte Solle geachtet werden:

  • Schnelle Ladezeit
  • Gut lesbare Schrift
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Erreichbarkeit der Menüführung

Wenn diese Punkte erledigt sind, kann die Aufgabe „Mobile Darstellung optimieren“ im Zusammenhang mit der Suchmaschinenoptimierung abgehakt werden.

Optimieren sie die Meta Beschreibungen

Die Metabeschreibung ist der Text, der bei den Suchergebnissen von Google unterhalb des Titel und der URL angezeigt wird. In der Google-Suche orientiert man sich häufig an dem, was man in dem dargestellten Text vorfindet. Der Text sollte kurz und knapp, aber möglichst exakt beschreiben, was ein Websitebesucher zu erwarten hat, wenn er dem Link folgt.

Beachten Sie beim Aufbau der Meta Beschreibung die folgenden Regeln:

  • Die Länge sollte zwischen 90 und 150 Zeichen liegen (mehr wird abgeschnitten)
  • Das Keyword sollte mindestens einmal (möglichst weit am Anfang) auftauchen. Es wird von Google in Fetter Schrift hervorgehoben
  • Gestalten sie den Text informativ
  • Bringen sie in dem Text eine konkrete Handlungsaufforderung unter
  • Sonderzeichen erregen mehr Aufmerksamkeit als reiner Text. Bauen sie diese also - in Maßen - ein

Optimieren sie ihre Überschriften

Wenn es ihnen gelungen ist, einen Leser auf ihre Seite zu locken, sollten sie ihn nicht enttäuschen. Erfüllen sie seine Erwartungen. Die von ihnen ausgewählten Überschriften leisten einen oft unterschätzten Beitrag dazu. Halten sie stets die Überschriftenhierarchie H1 bis H6 ein. H1 ist die wichtigste Überschrift auf jeder Seite, und darf jeweils nur einmal vorkommen; H6 ist die unwichtigste Überschrift. Versuchen Sie auch hier mit einer möglichst flachen Struktur auszukommen. Dieser Artikel hier verwendet beispielsweise nur zwei Ebenen.

Folgende Attribute sind für die Erstellung von Überschriften hilfreich:

  • Überschriften sollten zu den Titeln und Beta Beschreibungen passen
  • Überschriften sollen kurz und prägnant sein
  • Überschriften sollten über den folgenden Text informieren
  • Verwenden Sie das Keyword in den Überschriften

Sorgen Sie für Erreichbarkeit

Wer nach etwas Bestimmten sucht, möchte nicht erst lange auf zig Unterseiten herumsuchen. Ihre Besucher wollen ihr Ziel mit möglichst wenigen Klicks erreichen. Unterstützen sie ihre Besucher darin und gestalten sie die Seite übersichtlich und bringen sie die Themen auf den Punkt. Verzichten Sie auf eine zu tiefe Hierarchie. Flache Seitenhierarchien sorgen für Übersichtlichkeit und einfache Orientierung.

Damit Suchmaschinen wie Google ihre Seite überhaupt finden, muss eine kleine Einstellung vorgenommen werden: die Freigabe. Dieses Häkchen wird gern mal vergessen. Weiterhin sind seiteninterne Verlinkungen im Rahmen des On-Page-SEO an den Stellen wichtig, wo es sinnvoll passt. Das wirkt sich positiv auf das Ranking der Website aus.

Nutzen Sie Klartext-URLs

Anhand der URLs auf Ihrer Website, sollte der Leser schon erkennen können, was Ihn erwartet. Verwenden sie also lesbare und aussagekräftige Worte anstelle kryptischer Zechenfolgen. Ideal ist es, wenn das Keyword selbst in der URL zu finden ist.

Achten Sie bei URLs auf die folgenden Punkte, dann kann nichts mehr schiefgehen:

  • Vergeben sie eigene Titel für jede URL
  • Wählen sie möglichst kurze Titel
  • Formulieren sie die Titel so, dass er den Leser zum Anklicken animiert
  • Bringen Sie das Keyword möglichst weit vorne im Titel unter

Backlinks machen den Unterschied

Beschaffen sie sich Backlinks, die von anderen Websites auf ihre verweisen. Um diese zu bekommen ist es nötig Kontakte zu knüpfen. Schreiben sie andere Webhoster an und bitten sie darum die Verlinkung gegenseitig auszutauschen. Ein Backlink ist für Google eine Art Empfehlung!

Sorgen Sie zudem dafür, dass Ihr Unternehmen in allen gängigen Branchenverzeichnissen eingetragen ist. Auch das sind Backlinks!

Noch ein Hinweis: nicht jeder Backlink ist gleichermaßen kostbar. Backlinks von dubiosen Seiten bringen mehr Schaden als Nutzen.

Schaffen sie Mehrwert mit ihrem Content

Selbst wenn es ihnen gelingt einen Leser auf ihre Website zu locken, heißt das nicht, dass er auch bleibt. Jeder kennt die Websites, die man direkt nach dem Öffnen wieder verlässt, weil sie schon auf den ersten Blick völlig unattraktiv gestaltet sind. Sei es durch eine unangenehme Farbauswahl, schwer zulesende Schrift oder zu lange Ladezeiten.

Ein weiterer entscheidender Punkt ist natürlich der Inhalt der Texte. Langatmige und nichts sagende Blabla-Texte möchte nun wirklich niemand lesen. Halten sie sich an die folgenden Hinweise und mit ihren Texten wird es klappen:

  • Nicht kopieren! Schreiben sie ihre Texte selbst, oder beauftragen sie einen Texter. Google wird es merken, wenn es ihren Text schon einmal gibt und wird Ihre Kopie durch ein schlechtes Ranking abstrafen.
  • Direkte Ansprache! Nutzen sie die direkte Ansprache durch „Sie“ oder „Du“. Geben sie dem Leser das Gefühl ein Teil der behandelten Inhalte zu sein. Verwenden Sie hierzu auch „wir“ und „uns“.
  • Machen sie konkrete Lösungsvorschläge! Beschreiben Sie genau, wie sie ihrem Besucher helfen oder Mehrwert bieten.
  • Abwechslung! Sorgen sie für Abwechslung auf Ihre Website. Fügen Sie nicht nur hochwertige Texte ein, sondern arbeiten Sie auch mit Bildern und/oder Videos.
  • Geordnete Struktur! Erschlagen sie ihre Leser nicht durch endlose Textblöcke. Fügen Sie immer wieder nach ein paar Sätzen einen Absatz oder eine Überschrift ein. Bilder lockern das Ganze zusätzlich auf.
  • Bieten sie greifbaren Mehrwert! Erfüllen sie die Erwartung ihrer Leser. Im Idealfall übertreffen sie sie sogar. Fügen sie beispielsweise weiterführende Links oder Downloads ein.
  • Nutzen Sie Keywords! Verwenden Sie immer wieder Keywords. Achten sie aber darauf, dass ihr Text nicht künstlich wirkt. Der Text muss gut lesbar, einfach verständlich und interessant sein. Andernfalls verbleiben ihre Leser nicht lange auf ihrer Website und sie verlieren potenzielle Kunden.

SEO Fazit

Die Suchmaschinenoptimierung ist kein Hexenwerk, aber mal eben so nebenbei ist das Thema auch nicht erledigt. Um eine Website perfekt für Suchmaschinen zu optimieren, ist viel Arbeit. Auch muss man davon ausgehen, dauerhaft einen gewissen Aufwand treiben zu müssen, wenn die Konkurrenz will auch auf Platz 1 bei Google landen.

Wenn man allerdings weiß worauf es ankommt und dieses Wissen richtig einsetzt, erreicht man nach einiger Zeit gute Besucherzahlen auf seine Website.